FAQ

Alle Ihre Fragen an einem Ort beantwortet

Fragen zu Plasma Pen:

Was ist Plasma Technologie?

Die innovative Plasmatechnologie ist eine der unkompliziertesten und effektivsten Methoden, erschlaffte Haut auf natürliche Art zu straffen.

Mit dieser Technologie werden von Ärzten, Heilpraktikern und Kosmetikerinnen Oberlidstraffungen, Faltenbehandlungen von Gesicht, Hals und Dekolleté sowie Pigmentfleckentfernungen durchgeführt. Mit dem Plasma Pen können Sie eine sofortige sichtbare Strahlung der Haut und Reduzierung der Falten erfahren.

Als Soft Lifting Methode regt Plasma Pen die Kollagenbildung an und unterstützt so das natürliche Anti Aging. Während der Behandlung können Sie das Ergebnis kontrollieren und etwaige Wünsche sofort mitteilen im Gegensatz zum operativen Face-Lifting.

Wie funktioniert Plasma Pen?

Bei der Plasma Pen Behandlung wird aus dem Spannungsunterschied zwischen dem Plasma Pen und der Haut ein winziger Plasmalichtbogen erzeugt. Die Entladung verursacht eine Gewebeabtragung durch sog. „Sublimation“ (Verdampfung). Dieser kleine Lichtbogen trägt präzise und sanft überschüssige und erschlaffte Haut sowie unerwünschte Hautpartien ab. Dabei berührt der Plasma Pen die Haut nicht direkt, sondern wird in einem Abstand von ca. 1 mm über der Haut gehalten.

Diese kurze Degeneration der obersten Hautschicht bewirkt im weiteren Verlauf eine Rekonstruierung der Kollagenfaser und damit eine Hautstraffung die bis zu 3 Monaten dauern kann. Eine Nachbehandlung ist daher ab dem dritten Monat möglich. Darunterliegende Haut- und Gewebeschichten werden nicht beeinflusst. Die Plasma Pen Behandlung ist somit eine der schonendsten und hochwertigsten Behandlungen.

Behandlungsablauf Plasma Pen?

Die Behandlungsdauer beträgt etwas 45 bis 90 Minuten je nach der Größe des zu behandelnden Hautbereichs. Zunächst wird eine Betäubungssalbe zur örtlichen Betäubung der Haut aufgetragen. Diese wirkt etwa 30 Minuten ein. Der Plasma Pen wird über die Haut geführt und überschüssige Haut wird "verdampft". Die Behandlung ist nicht schmerzhaft, kann aber ein leicht stichelndes Gefühl verursachen. Kurz nach der Behandlung sieht man einen Soforteffekt. Bei einigen Hautpartien erfolgt eine Schwellung und Schorf. Im Bereich der Augen wird in den nächsten 24-72 Stunden eine Schwellung entstehen. Daher ist es empfehlenswert nach Möglichkeit nicht am Straßenverkehr teilzunehmen.

Die Schwellung lässt meist spätestens ab dem 3 Tag nach. Sie merken das Ihre Haut sich regeneriert und Juckt. Bitte kratzen Sie nicht. Der Schorf muss allein abfallen und ist nach etwa 1 Woche weitestgehend abgeheilt. Rötungen können aber noch mehrere Wochen sichtbar sein. Sobald der Schorf abgefallen ist können Sie Make-up auftragen. Die Behandlungsergebnisse können sehr unterschiedlich ausfallen, je nach Menge und Beschaffenheit der Haut. Im Voraus kann in etwa abgeschätzt werden wie gut die Behandlung wirkt, allerdings ist diese Einschätzung nicht bindend. Ein Kontrolltermin erfolgt 6-8 Wochen danach. Je nach Umfang der gewünschten Korrektur kann eine Nachbehandlung frühestens 3 Monate erfolgen.

Wie viele Sitzungen brauche ich?

Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie das abgeheilte Ergebnis der ersten Behandlung analysieren. Meistens ist die erste Behandlung erfolgversprechend. Um ein bestmögliches Ergebnis zu bekommen, empfehlen wir eine Nachbehandlung. Die erste Nachbehandlung ist Kostenfrei, jede weitere 90 €.

Wie lange hält sich das Ergebnis?

Das Ergebnis ist so lange zufrieden stellend bist die Haut sich wieder in der Erschlaffungsphase befindet.

Werde ich Schmerzen haben?

Durch die Betäubung ist die Wahrnehmung der Behandlung sehr gering. Schmerzen werden Kundenspezifisch interpretiert. Man spürt allerdings ein stichelndes Gefühl.

Indikation

Natürliches, schmerzfreies Facelift Reduzierung von Falten, Tränensäcken, Stirn- und Lippenfalten, Schlupflidern, Krähenfüßen und Hängebäckchen Straffung von Ober- und Unterlid Entfernung von Alterswarzen, Altersflecken und Hautanhängseln Verfeinerung von Narben

Kontraindikation

Bei Schwangerschaft.
Wenn Sie ein Metallgelenk- Ersatz im Körper tragen.
Bei akuten Entzündungen und Hautläsionen.
Wenn Sie einen Herzschrittmacher haben.
Bei Krebs, Epilepsie und Autoimmunkrankheiten.
Bei Diabetes mit schlechter Wundheilung.
Bei regelmäßiger Einnahme von Marcumar oder anderer blutverdünnenden Mittel.
Wenn frisch mit Fadenlifting und Hyaluron behandelt worden ist.

Nachsorge

Wir empfehlen die behandelnde Stelle 2 Tage mit Tyrosur (Morgens und abends) dünn eincremen. Eine gute Methode ist auch die Teebeutel Methode- Den Kamillentee (gegen Entzündung) -Schwarzen Tee (gegen Schwellung) aufkochen und abkühlen lassen, anschließend legen Sie den Teebeutel direkt auf die Wunde. Um die Haut nicht aufquellen zu lassen, max. 3 min auf die behandelnde Stelle legen.

Nachbehandlung?

Trockene Wundheilung! Keine anderen Cremes verwenden! Zur Nachsorge erhalten Sie ein spezielles After-Care-Präparat von uns Nicht Kratzen. Sie spüren das sich Ihre Haut regeneriert. Der Schorf muss von alleine abfallen Vor Licht und Sonne schützen. Kein Solarium. Behandelnde Stellen müssen 3 Monate mit Lichtschutzfaktor 50 geschützt werden Kühlen ist möglich. Bitte mit einem fusselfreien Tuch umwickeln. Kein Sport, kein Schwitzen, kein Chlor, keine Sauna solange der Schorf vorhanden ist Kein warmes Wasser über die betroffenen Stellen laufen lassen. Die Haut darf nicht aufquellen Make-up ist ab dem 5-7 tag möglich. Bitte verzichten Sie auf aggressive Reinigungsprodukte. Milde Babyfeuchttücher eignen sich gut.

Was kostet eine Plasma Pen Behandlung?

Preise für Plasma Pen Behandlung finden finden sie hier